Wie schreibt man eine Entschuldigung für die Schule?

Erst einmal gilt: Ein Kind kann und darf sich natürlich nicht selbst einfach so entschuldigen. Das müssen immer die Erziehungsberechtigten tun. Fast alle Schule erwarten von den Eltern aber, dass sie ihr Kind schriftlich entschuldigen. Heutzutage geht das aber auch per E-Mail und manche Schulleitungen akzeptieren auch die telefonische Information. Aber ist auch vom Arzt eine Krankmeldung nötig? Wenn ja, aber wann muss sie in der Schule vorgelegt werden?

So funktioniert die Krankmeldung

Eine Entschuldigung ist nicht mit einer Krankmeldung gleich zu setzen. Da in Deutschland aber die Schulpflicht herrscht, können Eltern nicht einfach beschließen, dass ihre Kinder einfach so zu Hause bleiben.

Formuliert werden kann die Entschuldigung wie folgt: „Meinem Sohn YX war es am xx.xx. aufgrund einer Erkrankung nicht möglich, die Schule zu besuchen.“ Die Eltern sind nicht gezwungen den exakten Grund der Erkrankung anzugeben – Das dürfen Arbeitgeber von ihren Angestellten nämlich auch nicht verlangen. „Ich war krank“ muss als Aussage also völlig genügen. Der Rest unterliegt dem Schutz der persönlichen Daten.

Eine echte Krankmeldung eines Arztes kann aber verlangt werden, wenn Kinder zu häufig fehlen. Die Diagnose allerdings ist weiterhin Geheimsache und geht die Schule rein gar nichts an.

Auch Hausaufgaben können entschuldigt werden

Wenn ein Kind sich am Nachmittag schlecht gefühlt und keine Hausaufgaben gemacht hat, können Eltern hierfür eine Entschuldigung schreiben. aber auch das sollte nicht allzu häufig auftreten. Sie können dann einfach schreiben „Meine Tochter litt gestern unter Kopfschmerzen und konnte keine Hausaufgaben machen.“. Ob eine Schule Ausreden akzeptiert, ist allerdings Auslegungssache.

Eltern können nicht willkürlich ihr Kind entschuldigen für alles, was es eigentlich tun müsste. Wer es ausreizt, muss mit Rückfragen der Schulleitung rechnen, denn es kann sein, dass die Eltern die Hausaufgaben nicht betreuen möchten oder ihrem Kind einfach keine Grenzen setzen. Dann kann bestimmt ein ernsthaftes Gespräch nötig sein um das Vorgehen der Eltern zu hinterfragen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here