wiederlich oder widerlich – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Heute darf ich Ihnen die Bedeutung und richtige Verwendung des Wortes widerlich näher bringen.

Widerlich zählt zu den Adjektiven und beschreibt ein Gefühl von uns Menschen, welches und manchmal überkommt.

Wir verwenden dieses Wort meist, wenn wir unseren Blick abwenden, uns etwas abschreckt, oder wir alles Andere als begeistert davon sind.
Ein Freund von mir hat ein Wortspiel in seinem Soloprogramm, welches mich immer wieder an die richtige Schreibweise erinnert.

Es lautet: Lieber widerlich, als wieder nicht

Wider bedeutet gegen etwas sein und deshalb wird es auch mit einem einfachen „i“ geschrieben.

Richtig: widerlich
Falsch: wiederlich

Beispiele: Ich finde dieses Gestank widerlich.
Das ist einfach widerlich.
Es tat widerlich weh.
Falsch wieder

  • War dieser Artikel hilfreich ?
  • ja   nein

Autor(in) des Artikels:

mm
Hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel studiert.Einzelunternehmer seit Mai 2006 & Chefredakteur von Uni-24.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here