Windows Systemwiederherstellung rückgängig machen – geht das?

Wenn es Probleme mit Windows gibt, sie einen Virus haben oder entstand auf ein bestimmtes Datum zurücksetzen wollen, kommt die Systemwiederherstellung in Betracht. Einmal durchgeführt, kann sie eigentlich nicht, oder doch? Wir sagen Ihnen, wie es funktioniert.

Das wird unter einer Systemwiederherstellung verstanden

Wenn sie beispielsweise einen Virus auf Ihrem PC finden Diesen trotz eines guten Antivirus Programm nicht entfernen können, ist die Systemwiederherstellung die einzige Möglichkeit. Die haben aber die Möglichkeit, den PC entweder auf ein bestimmtes Datum zurück zu setzen oder so weit zurück zu setzen, dass die Einstellung mit denen entsprechen, als der PC zum ersten Mal in Betrieb genommen worden ist. Die erste Möglichkeit bietet sich dann an, wenn sie beispielsweise wissen wann sie vom Virus getroffen worden sind. Zudem sollen oft Dateien erhalten bleiben. In solch einem Fall können Sie beispielsweise das System auf ein ja zurücksetzen.

Oft sind die Probleme auf dem PC doch so schwer ihn, dass alles gelöscht werden soll, so dass eine komplette Systemwiederherstellung erfolgt. Normalerweise können Sie ihn einmal ausgeführt der Herstellung nicht wieder rückgängig machen, es gibt jedoch einen Trick.

So machen Sie die Wiederherstellung rückgängig

Der PC sogt automatisch dafür, dass ein Wiederherstellungspunkt erstellt wird, wenn sie die Systemwiederherstellung in Auftrag geben. Dies ermöglicht Ihnen, dass sie die Wiederherstellung rückgängig machen können. Dafür gehen sie einfach deinen Computer unter System Basisinformationen auf Computer Schutz. Danach klicken Sie auf Wiederherstellung rückgängig machen.

Danach müssen Sie einfach den weiteren Schritten folgen und Sie haben den Computer wieder zurückgestellt. Achten Sie jedoch, dass dadurch dem PC viel Arbeit und so etwas nicht oft gemacht werden sollte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here