Wo finde ich den Netzwerknamen (SSID) & wie ändere ich diesen?

Wo finde ich den Netzwerknamen

SSID steht für „Service Set Identifier“ und ist gleichbedeutend mit dem Netzwerknamen. Wo die SSID zu finden ist und wie sie sich mit wenigen Mausklicks anpassen lässt, erklären wir in diesem Artikel.

Die SSID ermitteln: So geht es

Die SSID lässt sich auf verschiedene Weisen ermitteln. Die einfachste Möglichkeit ist die Ermittlung der SSID über die Taskleiste. Wenn eine Netzwerkverbindung besteht, findet sich an der rechten Seite der Taskleiste das Netzwerk-Symbol. Es genügt, mit dem Mauszeiger über das Symbol zu fahren, um den Netzwerknamen zu erhalten. Der Name sollte sicherheitshalber notiert werden, damit er sich später schnell und ohne Aufwand ändern lässt.

Alternativ kann der Netzwerkname über die Systemsteuerung ermittelt werden. Hierzu wird die Systemsteuerung geöffnet und die Kategorie „Netzwerk und Internet“ ausgewählt. Von dort gelangt man zum „Netzwerk- und Freigabecenter” und schließlich zur WLAN-Verbindung. Das kleine Fenster, das sich nun öffnet, enthält die SSID.

Den Netzwerknamen auf dem Router finden

Die SSID findet sich auch auf der Rückseite des Routers. Es handelt sich um eine längere Zahlenkombination, die oftmals den Modell-Namen des Routers enthält. Wurde der Netzwerkname in der Zwischenzeit geändert, ist die SSID auf dem Router nicht mehr aktuell. Dann gilt es, den Router via LAN-Kabel an den PC anzuschließend. Die Benutzeroberfläche des Routers enthält alle wichtigen Routerdaten, darunter auch die SSID. Um die SSID zu ändern, genügen wenige Mausklicks.

So lässt sich der Netzwerkschlüssel des Routers ändern

Um die SSID zu ändern, muss zunächst der Browser geöffnet werden. Je nach Hersteller werden hierfür unterschiedliche Adresse wie etwa „fritz.box“ oder „alice.box“ benötigt. Auch die IP-Adresse des Routers genügt für den Zugriff auf die Router-Einstellungen. In der Gebrauchsanweisung des Routers finden sich detaillierte Informationen, wie die SSID-Adresse geändert werden kann.

Anschließend muss der Nutzer sich einloggen. Hierfür wird ein Passwort benötigt, welches zuvor festgelegt wurde. Das Original-Passwort findet sich auf der Rückseite des Routers, im Handbuch oder in einem Schreiben des Internet-Providers. Wurde das Passwort in der Vergangenheit bereits geändert, muss das neue Passwort verwendet werden.

Der Sicherheitsschlüssel kann unter dem Menüpunkt „Sicherheit“ geändert werden. Je nach Router muss anschließend eine Option wie „WLAN“ oder „Heimnetz“ ausgewählt werden, die alle wichtigen Informationen enthält. Der Netzwerkname lässt sich schließlich frei ändern. Er muss zwischen 8 und 63 Zeichen lang sein. Zuletzt muss nur noch „Speichern“ oder „Änderungen übernehmen“ ausgewählt werden und der neue Netzwerkname ist geändert. Der Zugriff auf das Internet funktioniert von nun an nur noch mit der neuen SSID.

Hat dir der Beitrag gefallen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here