Wo kann man die Willy Wonka Schokolade kaufen? – Aufklärung

Wo kann man die Willy Wonka Schokolade kaufen

Sie denken die Willy Wonka Schokoladenfabrik gäbe es nur im Film oder ist der Fantasie von Roald Dahl entsprungen? Da mögen Sie teilweise recht haben. Sicherlich waren Buch und Film vorerst reine Fiktion, im Anschluss auf den großen Erfolg der Geschichte gab es die Willy Wonka Schokoladenfabrik zumindest eine Zeit lang auch in echt. Selbstverständlich gab es auch die berühmte Wonka Schokoladentafel mitsamt „Goldenem Ticket“ zu kaufen. Heute ist das Angebot rar geworden, einige wenige Quellen liefern die wunderbare Schokolade aber doch noch.

Was ist überhaupt Willy Wonka Schokolade?

Wem Willy Wonka überhaupt kein Begriff ist, der sei hiermit aufgeklärt: Willy Woka ist einer der Hauptprotagonisten des berühmten Kindesbuches „Charlie und die Schokoladenfabrik“ aus der Feder des dänischen Autors Roald Dahl. Erstmals wurde sie 1964 als Buch veröffentlicht und zweimal verfilmt. In der neusten Filmversion von 2005 lieferte Johnny Depp mit der Darstellung des äußerst exzentrischen Schokoladen-Herstellers Willy Wonka eine herrlich schräge Darbietung seiner Schauspielkunst.

In der Geschichte sucht der alternde Schokoladenfabrikant mangels Nachkommen einen Erben und verlost die Anwärter-Posten über fünf „Goldene Tickets“ versteckt in Wonka Schokoladentafeln rund um den Erdball. Der kleine Charlie Bucket ergattert in letzter Minute einen der Plätze und setzt sich über mehrere Herausforderungen hinweg mit seiner Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit gegen die anderen Kinder durch. Er gewinnt das Herz des einsamen Schoko-Moguls und rettet so schließlich seine ganze Familie aus der bitteren Armut.

Willy Wonka Schokolade für alle!

Nach dem durchschlagenden Erfolg der ersten Verfilmung von 1971 wurde in den USA prompt die „The Willy Wonka Candy Company“ gegründet und später in „Nestlé Candy Shop“ umbenannt. Seitdem wechselten das Patent und Recht an der Vermarktung der original „Wonka Bar“ angeblich ein paar Mal den Besitzer. Seit 2008 soll das Recht an den italienischen Süßwaren Hersteller Ferrero übergegangen sein. Offizielle Bestätigungen dazu gibt es aber nicht.

Nestlé stellt weiterhin „Wonka“ Süßigkeiten her und vertreibt diese hauptsächlich in den USA, in Südamerika, Japan und Neuseeland. Im Programm erhältlich sind diverse Schokoriegel, die „Wonka Nerds“-Bonbons sowie diverse Schokoladentafeln. Die Produktion der Original-Schokolade, wie sie auch im Film zu sehen war, scheint aufgrund rückläufiger Verkäufe irgendwann eingestellt worden zu sein. Leider gibt es auch keine Neuigkeiten oder Bestätigungen zum Wonka-Deal des Konzerns Ferrero.

Wo man die Schokolade noch herbekommt

Der Internet-Marktplatz Amazon führt die Wonka Schokolade sowie Produkte des Nestlé Candy Shops. Für eine Tafel werden Preise zwischen 8 und 22 Euro veranschlagt. Entsprechende Angebote sollten Sie bei Interesse gut daraufhin prüfen, ob es sich um frische Ware handelt oder alte Tafeln als Sammlerstücke angeboten werden. Im internationalen Angebot der Plattform Ebay werden Interessierte ebenfalls fündig.

Auch hier ist Vorsicht bezüglich der Frische des Produktes angebracht. Der Süßwaren-Shop www.sugafari.com führt etliche quietschbunte Wonka Produkte, derzeit aber nicht die Original-Tafel. Die sicherste Bezugsquelle ist aktuell der Geschenke-Händler www.madeingift.com. Für eine Wonka Schokoladentafel werden 9 Euro zuzüglich Versand fällig – und das Goldene Ticket ist selbstverständlich inklusive!

Hat dir der Beitrag gefallen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here