WordPress: Eigene Felder bei der Registrierung hinzufügen

WordPress ist mit einem tollen Benutzermanagement System ausgestattet und das ist auch der Grund warum viele es als Online Community oder als Multi-Autor-Blog verwenden. Der Grund warum das WordPress Benutzermanagement so toll ist, ist die Tatsache, dass sich WordPress fast unendlich erweitern lässt. Oft fragen uns unsere Kunden warum eine Seite X so tolle Profilseiten oder Registrierungsseiten hat. In den meisten Fällen fügen solche Seiten weitere Profilfelder an und sammeln bzw. zeigen weitere Informationen wie zum Beispiel den Twitter-Account, Facebook Account, Blog, Feed usw.

In diesem Artikel zeigen wir euch wie ihr weitere Profilfelder bei der Registrierung von neuen Nutzern hinzufügen könnt. Mit Hilfe dieser Methode könnt ihr die verschiedensten Informationen sammeln und Benutzer bereits bei der Registrierung danach fragen ob sie sich für euren Newsletter anmelden möchten, ihren Twitter Account oder ihre Adresse angeben möchten usw.

Video Tutorial

 

Als erstes solltet ihr folgendes Plugin installieren und aktivieren: Cimy User Extra Fields. Sobald das Plugin aktiviert ist geht man auf Einstellungen -> Cimy User Extra Fields

Unten auf der Seite befindet sich das „Add new Field“ Formular. Es ist möglich verschiedene Arten von Feldern hinzuzufügen. Man kann Text, einen Textbereich, eine Checkbox, ein Bild, eine Bild-URL und andere Eingabemöglichkeiten auswählen. Durch das Hinzufügen dieser Felder, fügt man weitere Felder bei der Registrierung und im Profil des Nutzers hinzu.

add-new-field

Man sollte sich noch die Rules-Spalte anschauen und anschließend auf „Add field“ klicken.

configure-rules

Hier sieht man wie es dann auf der Registrierungsseite aussehen wird:

registration-form-extra-fieldBereits registrierte Nutzer können dieses zusätzliche Feld nun ebenfalls sehen und selbst im eigenen Nutzerprofil bearbeiten.

user-profile-edit

Mit Hilfe des Plugins kann man die zusätzlichen neuen Felder auch in einer Übersicht anschauen. Dazu klickt man auf „Benutzer -> Users Extended“. Der Administrator der Seite kann hier für jeden einzelnen Nutzer die bestimmte Felder selbst überarbeiten oder man kann man auch für mehrere Nutzer gleichzeitig die Felder überarbeiten.

extended-user-profiles

Das Plugin kann ebenfalls dazu verwendet werden um das ursprüngliche Registrierungsformular zu verändern. Man kann die Nutzer bereits bei der Registrierung nach bestimmten Daten abfragen, die bereits in WordPress vorhanden waren aber bisher nicht bei der Registrierung ausgefüllt werden mussten. Einige davon wären zum Beispiel Vor- und Nachname, Webseite usw.

Um diese Felder zu aktivieren muss man zu „Einstellungen -> Cimy User Extra Fields“ gehen und zu der WordPress hidden Fields Section runterscrollen. Man kann den Nutzern auch erlauben ein Passwort bei der Registrierung einzugeben.

wordpress-hidden-fields

Mit Hilfe dieses Plugins könnt ihr wie gesagt weitere Felder sowohl bei der Registrierung als auch im Nutzerprofil hinzufügen und eure Seiten somit bereichern.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.