xD & xDD im Chat – was bedeutet das? Aufklärung

xD & xDD im Chat - was bedeutet das

Im heutigen Zeitalter der Technik ist Kommunikation so vielfältig wie nie zuvor. Mit portablen Computern, die einfach in die Hosentasche passen, Laptops, Tablets und anderen elektronischen Geräten ist es nicht weiter verwunderlich, dass die Unterhaltung auf elektronischem Wege sich zunehmender Beliebtheit erfreut. Besonders junge Menschen kommunizieren immer öfter auf digitalem Wege und haben dabei eine Art eigene Sprache entwickelt, die es zu verstehen gilt.

Warum gibt es Symbole wie xD?

Der Trend, Abkürzungen im elektronischen Chat zu benutzen, geht noch weiter zurück als die Modernität von Smartphones und Tablets. Schon zu Zeiten von SMS, dem Short Message Service, der bereits im Namen sagt, dass es sich um kurze Nachrichten handelt, wurden Abkürzungen und knappe Codes genutzt, um schnell und leicht verständlich zu kommunizieren, was gesagt werden soll. Man denke dabei an Kurzformen wie BG für Bis gleich oder HDL für Hab dich lieb.

Der Trend hat seine Begründung darin, dass in der Anfangszeit der digitalen Kommunikation, in der noch SMS und Kurznachrichten verschickt wurden, der Nutzer einen gewissen Tarif pro Zeichen oder Buchstabe zahlen musste. Somit war schnell klar, dass eine Möglichkeit, sich kurzzufassen und längere Aussagen auf wenige Zeichen zu reduzieren, bei allen Nutzern gern gesehen wird.

Der Trend aus Notwendigkeit wurde dann kurzerhand zum Trend aus Komfort, da schnell klar wurde, dass die Kommunikation auch vereinfacht wurde, wenn weniger Zeichen und Wörter Bestandteil waren. So konnte sich die Art des Schreibens von SMS und Handy auf andere Bereiche und Geräte ausbreiten.

Die Bedeutung hinter xD und xDD

Manch einem Nutzer von elektronischen Geräten mag bereits aufgefallen sein, dass gewisse Buchstaben und oder Zeichenreihen Ähnlichkeiten mit Gesichtsausdrücken haben. Das wohl bekannteste Beispiel dafür ist die Kombination von Doppelpunkt und einer geschlossenen Klammer, die ein nach links gedrehtes lächelndes Gesicht ergibt. Ähnlich verhält es sich auch bei dem Buchstabencode xD:

Das meist klein geschriebene X verbildlicht zwei vor Lachen geengte Augen, ähnlich wie sie bei simplen Cartoonfiguren aussehen, wofür das groß geschriebene D den dazu passenden Mund ergänzt – geöffnet und laut auflachend. Mit einer Neigung des Kopfes nach links erkennen Sie das Gesicht sehr leicht. Nun mag Ihnen das im Nachhinein offensichtlich erscheinen, jedoch fällt das bei der Steigerung von xD, dem xDD etwas schwerer, da hierbei nicht mit einer realistischen Gesichtsform gearbeitet wird.

Die Verwendung von zwei D als zwei lachenden Mündern soll die Steigerung von xD darstellen, wenn etwas als wirklich überaus lustig und humorvoll bezeichnet werden soll.

Ein eindeutiger Code mithilfe von Zeichen

Die Nutzung von xD und xDD ist in den meisten elektronischen und digitalen Kommunikationswegen gängig, sei es über Smartphones, Tablets oder Computer. Das lachende Gesicht soll dabei vor allem eine kurze und verständliche Reaktion, wie sie auch bei echter Kommunikation mit einem spontanen Lachen erzeugt werden kann, ermöglichen. Alternativ werden auch Zeichenfolgen wie 😀 verwendet, bei denen die Augen zwar nicht verengt vor Lachen sind, die jedoch eine ähnliche Botschaft vermitteln.

Hat dir der Beitrag gefallen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here