Zeit und Muse oder Zeit und Muße – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Eine Muse ist eine Inspiration, während es bei der Muße darum geht, etwas tun zu müssen. Daraus leitet sich auch die Schreibweise ab.

Richtig: Zeit und Muße
Falsch: Zeit und Muse

Beispiele:
Wenn ich wieder Zeit und Muße dafür habe, schreibe ich an meinem Buch weiter.
Ohne Zeit und Muße fehlt mir auch der Beweggrund dafür.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here