Zum einen…, zum anderen: Richtige Schreibweise und Kommasetzung

Die Schreibweise „zum einen…, zum anderen“ ist nach wie vor nicht für jeden klar. Daher befassen wir uns in diesem Artikel mit der richtigen Schreibweise und der passenden Kommasetzung, um alle Probleme endgültig zu beseitigen.
Nach der neuen deutschen Rechtschreibung wird „zum einen…, zum anderen“ klein geschrieben (es sei denn es leitet einen Satz ein) und durch ein Komma voneinander abgetrennt. Die weit verbreitete Schreibweise „zum Einen…, zum Anderen“ ist also falsch. Genau wie andere abweichende Schreibweisen sollte sie vermieden werden.

Beispiele

  • Er isst zum einen gerne Fisch, zum anderen aber auch hin und wieder gerne Fleisch.
  • Kochen kann zum einen durch viel Übung gelernt werden, zum anderen benötigt man dafür allerdings auch ein gewisses Talent.
  • Zum einen finde ich es eine sehr gute Idee, zum anderen ist sie allerdings auch sehr schwer umzusetzen.

Fazit

Groß darf „einen“ und „anderen“ nach deutscher Rechtschreibung nicht geschrieben werden. Nicht vergessen darf man das Komma, das als Abgrenzung gleichrangiger Glieder einer Aufzählung dient. Die einzige Ausnahme hierbei ist die Einschiebung des Wortes „und“.
Also ist die einzig richtige Schreibweise „zum einen…, zum anderen.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere