zusammen kommen oder zusammenkommen – Rechtschreibung

Beim Ausspruch zusammenkommen handelt es sich um ein gemeinsames Aufeinandertreffen mehrerer Personen. Wird das Ganze nicht zusammengeschrieben, ist das gemeinsame Erreichen eines Orgasmus beim Geschlechtsverkehr gemeint.

Richtig: zusammenkommen
Falsch: zusammen kommen

Beispiele:

– Es wird ein Zusammenkommen mit allen Vereinsmitgliedern geben
– Ein Zusammenkommen war unmöglich, da alle krank waren.
– Einem Zusammenkommen hat keiner zugestimmt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here