Was sind Schiedsrichterkarten? Aufklärung

Was sind Schiedsrichterkarten

Kein Fußballspiel funktioniert ohne Schiedsrichter. Während sie für das Spiel, in welchen sie den Spielverlauf regeln, unabdingbar sind, besuchen sie auch häufig in ihrer Freizeit andere Spiele. In Deutschland muss ein Schiedsrichter mit gültigem Schiedsrichterausweis keinen Eintritt zahlen. Die besondere Schiedsrichterkarte macht es möglich, nahezu jedes Fußballspiel kostenlos zu genießen.

Definition Schiedsrichterkarten

Unter dem Begriff Schiedsrichterkarten werden spezielle Eintrittskarten für Schiedsrichter in Deutschland verstanden. Ist eine Person als offizieller Schiedsrichter in Deutschland tätig, kann sie eine Schiedsrichterkarte beantragen. Mit dieser Karte erhält jeder Schiedsrichter kostenlosen Einritt zu Fußballspielen verschiedener Ligen. Hauptsächlich gelten die Schiedsrichterkarten für Spiele der Bundesliga inklusive Kreisliga. Im DFB-Pokal können Spiele mit Ausnahme des Finales besucht werden.

Die offiziellen Schiedsrichterkarten lassen sich nur mit einem gültigen Schiedsrichterausweis beantragen. Somit stehen sie nicht jeder Person zu. Gleichzeitig können sie nicht weitergegeben werden. Die Karten lassen sich von jedem offiziellen Schiedsrichter beantragen, wodurch sein Einsatzort irrelevant ist. In der Regel beschränkt sich die Schiedsrichterkarte nur auf den Schiedsrichter. Möchte dieser ein Spiel mit einer Begleitung besuchen, kann er meist nur eine Gratiseintrittskarte ansuchen. Alle anderen Besucher müssen eine kostenpflichtige Karte kaufen.

Schiedsrichterkarten einfach erwerben

Schiedsrichterkarten werden nicht vor einem Spiel vergeben. Somit lassen sie sich nicht reservieren oder anderweitig vorbestellen. Am Tag des jeweiligen Spiels muss sich der Schiedsrichter vor Ort melden. Die Karten werden dabei vorab verlost, sodass der Erhalt nicht garantiert ist. Die Karten für Schiedsrichter werden aus einem gesonderten Ticketkontingent zur Verfügung gestellt. Besuchen viele Schiedsrichter dasselbe Spiel, kann es passieren, dass die speziellen Karten bereits vergriffen sind. Zugleich verringern die jeweiligen Vereine immer stärker die Anzahl an verfügbaren Schiedsrichterkarten. Folglich fällt es für Schiedsrichter immer schwerer, eine Karte kostenlos zu bekommen.

Möchte ein Schiedsrichter eine Schiedsrichterkarte einfach erwerben, muss er sich am ausgewählten Spieltag vor Ort die Karte abholen. Die Karten stehen standardmäßig bei der Kassa vor dem Stadion zur Verfügung. Da die Karten nur auf bestimmte Sitze gelten, kann sich der Schiedsrichte weder den Platz noch die Kurve aussuchen. Dadurch kann die Schiedsrichterkarte für einen Sitz- oder Stehplatz gelten. Welcher Platz die Karte zur Verfügung stellt, erfährt der Schiedsrichter ebenso erst vor Ort.

Schiedsrichterkarten bei der Liga erhalten

Jede Fußballliga bzw. jeder Fußballverein verteilt die Schiedsrichterkarten unter anderen Voraussetzungen. Bei Hannover 96 zum Beispiel stehen bei jedem Bundesligaspiel lediglich eine vorgeschriebene Anzahl an Karten bereit. Die Schiedsrichterkarten müssen dabei bei einer eigenen Kassananlage abgeholt werden. Borussia Dortmund besitzt dieselben Voraussetzungen, wodurch Schiedsrichterkarten nur solange der Vorrat reicht erhältlich sind. TSG 1899 Hoffenheim verteilt nur eine Schiedsrichterkarte pro Besucher. Eine Hinterlegung oder Reservierung ist zudem nicht möglich. Der SC Freiburg dagegen bietet Freikarten an, welche einen Stehplatz in der Südtribüne ermöglicht.

Bei der Abholung muss stets ein gültiger Schiedsrichterausweis vorgezeigt werden. Fehlt dieser oder möchten mehrere Karten abgeholt werden, wird dies verweigert. Zudem verfügen die einzelnen Ligen bzw. Vereine über bestimmte Zeiten, in welchen die Karten abgeholt werden können. Je nach Spiel muss die Karte zwischen anderthalb und drei Stunden vor Spielbeginn bzw. Anpfiff in Anspruch genommen werden. Sind zu diesem Zeitpunkt bereits alle Karten vergriffen, muss der Schiedsrichter eine kostenpflichtige Karte erwerben. Die Ligen bzw. Vereine sind folglich nicht verpflichtet, jedem Schiedsrichter trotz gültigem Ausweis einen kostenlosen Eintritt zum Spiel zu ermöglichen.

Hat dir der Beitrag gefallen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here