Dialektische Erörterung in Deutsch schreiben: Aufbau & Beispiel

Der Aufbau mit einem Beispiel für die freie/dialektische Erörterung

In der deutschen Sprache muss eine Dialektische Erörterung mit den Positionen Pro und Kontra zu einer zentralen Fragestellung wie dargestellt ausgeführt werden. Damit ist auch der Unterschied zur linearen Erörterung dargelegt.

Sie wird, im Gegensatz zur textgebundenen Erörterung, ohne Textvorlage in der Form einer freien Erörterung geschrieben.

Wie erfolgt der Aufbau einer freien/dialektischen Erörterung

Als Erstes sollten für den Aufbau die Pro- und Kontra Argumente bezüglich der Fragestellung überlegt und in einer Hierarchie für den Aufbau festgehalten werden. Begonnen wird bei den Pro- und Kontra Argumenten immer mit den schwächsten Aussagen. Danach muss die vertretene Position überlegt werden.

I. Die Einleitung

  • – 1) Einführung in die Fragestellung
  • – 2) Hervorhebung der Bedeutung des Themas bzw. der Problematik. Worin besteht die Wichtigkeit? Aus einem aktueller Anlass, einen Artikel oder einer Medienveröffentlichung?
  • – 3) Einbinden eigener thematischer Erfahrungen wenn vorhanden. Woher kommt der Kontakt zur dargestellten Problematik? Abschließend mit einem Satz zur Argumentation überleiten.

II. Hauptteil

Es geht um die eigentliche Argumentation, beginnend mit der Pro- oder Kontra Position, die nicht vertreten wird. Mit dem stärksten Argument anfangen und mit dem schwächsten Argument abschließen.

  1. Die These der anderen Auffassung formulieren.
  2. Aufgeführt werden das stärkste Argument mit Begründung sowie der Beweis mit einem Beispiel, einer Erklärung.
  3. Bis zum schwächsten Argument am Schluss werden alle weiteren Argumente mit einem Beleg und einem Beispiel, einer Erklärung aufgeführt.

    Erfassen der Argumente der eigenen Position. Angefangen vom schwächsten bis zum stärksten Argument.

  4. Deutliche Darstellung der eigenen Haltung; der eigenen These.
  5. Es folgt das schwächste Argument mit Beleg und einem Beispiel, einer Erklärung.
  6. Bis zum stärksten Argument am Ende werden jetzt alle weiteren Argumente aufgeführt.

III. Der Schluss

7) Zuerst die zusammenfassende Synthese, das Fazit. Eingegangen wird auf die gegnerischen Argumente. Warum sind die wichtigsten Argumente nicht so wichtig wie die eigenen? Es wird entkräftet.

8) Der Appell: Die Problemstellung mit ihrer Wichtigkeit wird hervorgehoben. Vorausgesetzt, es ändert sich nichts an ihnen.

9) Der Ausblick: Wie verschärft sich das Problem, welche Konsequenzen ergeben sich, wenn sich nichts ändert?

10) Zuletzt der Lösungsansatz: Wie lässt sich die weitere Entwicklung oder das Problem verhindern oder verbessern? Hinterlegt wird mit Gesetzen und Maßnahmen.

11) Letztlich die Diskussion zur Durchführung von Lösungsvorschlägen. Kann es Probleme bei der Umsetzung geben? Wenn ja, wo?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here