Bericht schreiben – Aufbau, Gliederung & Beispiel für Deutsch

Welche Eigenschaften hat ein Bericht?

Ein Bericht ist ein Sachtext, welcher objektiv und ohne Einbezug der Meinung des Autors ein Geschehen zusammengefasst darstellt. Vordergründig hat der Bericht die Absicht den Leser möglichst genau über ein bestimmtes Thema aufzuklären. Aus diesem Grund werden Informationen weggelassen, welche das Ereignis nicht direkt betreffen. Berichte findet man im Alltag häufig im Zusammenhang mit Unfällen (Unfallbericht), der Polizei (Polizeibericht), Reisen (Reisebericht), Zeitungen (Zeitungsbericht) oder auch Praktika (Praktikumsbericht) vor.

Struktur und Inhalte eines Berichts:

  • Er ist immer sachlich und teilt Geschehnisse mit
  • Zeit: Präteritum (Ich kam,ging,saß,…)
  • W – Fragen werden beantwortet

Die Angaben eines Berichts sind zum Beispiel für folgende Dinge erforderlich:

  • Unfallbericht
  • Zeugenaussage vor Gericht
  • Schadensmeldung an Versicherungen

Die W – Fragen

Um sicherzustellen, dass der Leser möglichst genau über die wichtigsten Details informiert wird, dienen die sogenannten W-Fragen als Gedächtnisstütze.

  • Wer waren die Betroffenen?
  • Was ist vorgefallen?
  • Wann hat das Ereignis stattgefunden? (Datum und Uhrzeit)
  • Wo ist es passiert? (Ortsangabe)
  • Wie ist es zu dem Geschehnis gekommen?
  • Warum ist es Vorgefallen? (mögliche Auslöser oder Gründe)
  • Welche Folgen hat das Geschehene für die Betroffenen? (Sachschäden oder Verletzte)

Der Aufbau eines Berichts

Einleitung:

Wo? (Ort)
Wann? (Zeit)
Wer? (Beteiligte)
Was? (Geschehnis, Tat)

  • In der Einleitung werden zuerst die Antworten auf die Fragen, „Wer?„, „Was?„, „Wann?“ und „Wo?“ untergebracht.

Beispiel: Am Freitagmorgen, den 21. Januar 2017 um 9:30 (Wann?), kam es an einer Ampel auf der Donauwörther Straße in Augsburg (Wo?) zu einem Verkehrsunfall (Was?) zwischen einem 30- jährigen LKW-Fahrer und einem 17-jährigen Rollerfahrer (Wer?).

Hauptteil:

Was?
Wie?
Warum?

Anschließend werden im Hauptteil die Fragen, „Wer?“, „Was?“ und „Wie?“ beantwortet. Die Frage danachWas passiert ist wird hierbei nochmal genauer beantwortet.

Beispiel: Ersten Augenzeugenberichten zufolge soll der LKW-Fahrer den Rollerfahrer beim Abbiegen in eine Seitenstraße übersehen haben (Wie?). Dabei hat sich der Zweiradfahrer im toten Winkel des LKWs befunden (Warum?), weshalb es zu einem Zusammenstoß kam und der Rollerfahrer von seinem Gefährt stürzte (Was?).

Schluss:

Welche Folgen?

Zuletzt wird im Schluss die Frage beantwortet, Welche Folgen das Geschehnis für die Betroffenen hatte.

Sprache und Tempus beim Bericht

  • Wichtig ist neben dem Inhalt darauf zu achten, wie man den Bericht sachlich gestaltet
  • ein Bericht möchte informieren verzichte daher auf das Ausschmücken durch viele Adjektive oder den Versuch Spannung zu erzeugen
  • im Bericht werden außerdem keine wörtlichen Reden verwendet er soll nicht lebhaft wirken, sondern möglichst sachlich gestaltet sein
  • – ein Bericht wird grundsätzlich immer im Präteritum (1. Vergangenheit) geschriebenBeispiel: …weshalb es zu einem Zusammenstoß kam.

Hinweis: Achte darauf die eigene Meinung außen vor zu lassen und verzichte auf Interpretation. Wichtig ist außerdem darauf zu achten sachlich zu bleiben und keine Umgangssprache zu verwenden

Unterschiede zwischen einem Bericht und einer Erzählung:

Bericht:
– Thema: Unfall, Diebstahl, Betrug,…
– Inhalt: Ereignisse
– Aufbau: W Fragen beantworten, zeitliche Reihenfolge einhalten, nur das Wesentliche
– Sprache: klar und sachlich
– Ziel: Leser informieren

Erzählung:
– Thema: Erlebnis
– Inhalt: Handlung mit Gefühlen und Gedanken und wörtlicher Rede
– Aufbau: Kurze Einleitung, Hauptteil mit Hinführung zum Höhepunkte und ausführlichem Höhepunkt, kurzer Schlussteil
– Sprache: adjektive, lebhaft, anschaulich, sachlich
– Ziel: Leser unterhalten

Beispiel eines Berichts: Schadensbericht eines Klassensprechers schreiben:

Am 05.07.1997 fand Mathematik bei Herrn L in unserem eigenen Klassenzimmer statt. Benjamin vermisste sein Heft in dieser Stunde und behauptete, dass Boris es genommen hat.
Boris bestritt dies allerdings.

Nachdem die Mathestunde vorüber war verließ Herr L das Klassenzimmer. Woraufhin Benjamin auf Boris losging um ihn fertig zu machen. Ein furchtbarer Lärm entstand dadurch im Klassenzimmer.Boris landete im Schwitzkasten von Benjamin und wurde von diesem in eine Ecke gedrückt, wodurch sich Boris nicht mehr wehren konnte. Letztendlich konnte sich Boris doch noch befreien, und rannte um den Tisch herum. Benjamin versuchte hinterher zu rennen, allerdings versuchten ihn die Schüler der Klasse festzuhalten. Benjamin trat um sich und versuchte sich zu befreien, dabei traf er Boris, der gegen einen Stuhl flog, weswegen der Stuhl dann gegen die Wand flog. Die Folge war ein Loch in der Wand. Später stellte sich heraus, dass das Heft hinter Benjamins Stuhl lag und Boris es nicht hatte.

Kannst du nun den perfekten Bericht schreiben?

Dann teste dein Wissen an unserem Quiz zum Thema: Bericht schreiben!

Vorheriger ArtikelWichtigste Rhetorische Stilmittel – Liste mit Wirkung, Funktion & Beispielen
Nächster ArtikelBildbeschreibung in Deutsch schreiben – Aufbau

Autor(in) des Artikels:

mm
Hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel studiert. Einzelunternehmer seit Mai 2006 & Chefredakteur von Uni-24.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here