Lügengeschichte schreiben – Aufbau, Gliederung & Beispiel

Eine Lügengeschichte wird meistens im Präteritum erzählt. Es ist ja auch klar, dass wenn man eine Geschichte erzählt, dass diese in der Vergangenheit vorgefallen ist. Jedoch können auch andere Zeiten benutzt werden. Selbstverständlich darf man in einer Lügengeschichte auch lügen oder mit Übertreibungen als Stilmittel spielen. Überwiegend werden Lügengeschichten in der Ich-Form erzählt und bestehen aus einer Einleitung, einem Hauptteil und einem Schluss. Das Ziel einer Lügengeschichte ist es den Leser zu unterhalten, ihn auf Etwas hinzuweisen oder ihn zu einer Erkenntnis kommen zu lassen.

Lügengeschichte schreiben – Überschrift und Einleitung

Die Überschrift ist einer der wichtigsten Merkmale um den Leser von der Geschichte zu überzeugen. Sie sollte spannend sein und wohlmöglich auf die Pointe oder den Höhepunkt der Geschichte hinweisen. In der Einleitung einer Lügengeschichte wird einmal kurz der Sachverhalt dargestellt. Wie kam es zu diesem Zustand? Wer ist daran beteiligt? Wo und wann findet die Geschichte statt? Ist die Ausgangslage klar, dann kann die Geschichte auch schon beginnen.

Beispiel:

„Wie ich am Hochzeitstag, im Restaurant alles zerstörte
Meine Frau und ich haben uns entschieden unseren Hochzeitstag in einem 5 Sterne-Restaurant ausklingen zu lassen. Leider haben wir vorher schon etwas Wein getrunken.“

Lügengeschichte schreiben – Hauptteil

Damit eine Lügengeschichte auch nur ansatzweise realitätsgetreu klingt, müssen einige Details ganz genau und konkret beschrieben werden. Eine Atmosphäre muss geschaffen werden um den Leser zu begeistern.

Beispiel:

„Das Licht war leicht gedämmt und es war echt romantisch eingerichtet. Die Wandmalereien waren total faszinierend und es schien, als würde die Dame mit dem Obstkorb, gleich aus dem Bild steigen und zu uns kommen.“
Die Geschichte muss spannend sein. Am besten ist es wenn die Spannung kontinuierlich ansteigt. Währenddessen baut sich die Lügenkette immer weiter auf.

Beispiel:

„Als der Kellner endlich kam um die Bestellung aufzunehmen, bekam ich plötzlich Schluckauf und kippte ihm ausversehen Wein über die Hose.“
Sobald das Lügengerüst endlich steht, kommt es zum großen Finale und Höhepunkt der Lügengeschichte. Dieser kann einen witzigen oder auch dramatischen Charakter haben. Das hängt ganz von der Zielgruppe oder der Intention der Lügengeschichte ab.

Beispiel:

„Als ich gemerkt habe, dass ich mein Hemd nicht mehr sauber bekomme und es auch nicht mehr so schnell wieder trocken werden kann, setzte ich mich auf die Kloschüssel und steckte eine Zigarette an. Der Feueralarm ließ nicht lange auf sich warten.“

Lügengeschichte schreiben – Schluss

Im Schlussteil einer Lügengeschichte sollte die Pointe oder das Resultat aufgefasst werden. Ein persönliches Fazit sollte abgegeben werden und möglicher Weise eine persönliche und abschließende Meinung abgegeben werden.

Beispiel:

„Meine Frau hat nun die Scheidung eingereicht. Ich habe es mir selbst versprochen, nie mehr in solche überteuerten Läden zu gehen. Das ist doch so wieso nur Geldverschwendung.“

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here