Reportage analysieren – Aufbau, Gliederung & Beispiel

Eine Reportage lässt sich nahezu wie jeder andere Text analysieren. Es sollten dabei einige Merkmale der Analyse besonders in den Focus genommen werden. Wie jede andere Analyse, besteht die Analyse einer Reportage aus einer Einleitung, einem Hauptteil und einen Schluss.

Reportage analysieren – Einleitung

Die Einleitung und somit die ganze Analyse beginnt mit einem Einleitungssatz. Im Einleitungssatz soll der Verfasser, der Titel und wohlmöglich das Erscheinungsdatum und der Erscheinungsort der Reportage erwähnt werden. Zusätzlich sollte das Thema und die Perspektive der Reportage aufgegriffen werden.

In der Einleitung sollte eine Hypothese aufgestellt werden oder die Intention des Verfassers dargestellt werden. Ist es eine objektive Berichterstattung oder ist diese Reportage meinungsbildend? Werden Thesen aufgestellt? An welche Art von Publikum ist die Reportage gerichtet? Was ist das zentrale Thema?

Eine kurze Angabe zum Inhalt und Struktur der Reportage, rundet die Einleitung ab. Dabei ist Es wichtig, dass man nur den Inhalt widergibt und keine eigenen Interpretationen aufstellt. Die Thesen der Reportage sollen genannt werden, jedoch dürfen noch keine eigenen Thesen aufgestellt werden.

Reportage analysieren – Hauptteil

Im Hauptteil fängt die eigentliche Analyse an. Wichtig für die Analyse ist es festzustellen ob der Sachverhalt in der Reportage wahrheitsgetreu dargestellt wird. Werden offensichtliche Details weggelassen oder werden Tatsachen verdreht? Beispielsweise in einer Reportage über Berlin Kreuzberg, werden meistens nur soziale Missstände zum Vorschein gebracht.
Die Perspektive kann sehr wichtig sein.

Bei einer Reportage aus der Sicht eines Polizisten, der einen unschuldigen Passanten festnimmt, spielt die Perspektive eine ausschlaggebende Rolle. Der Inhalt sollte unter Betracht des Zeitgeistes und des Milieus analysiert werden. Zum Beispiel wurde früher das Wort „geil“ als ein Schimpfwort angesehen und wurde nicht im täglichen Leben gebraucht, während es heute ein jugendliches Modewort ist. Wen soll diese Reportage genau erreichen? Ist es ein Sportreport oder eine Reportage über den Obstanbau in Italien?

Die Zielgruppe sowie die Figuren der Reportage sind der Schlüssel zur Analyse der rhetorischen Mittel und der äußeren Form. Sollte Zum Beispiel die Reportage über ein neues Game sein, werden Spieler angesprochen und nicht konkurrierende Programmierer. Es wird der Mehrwert der Grafik zum Vorschein gebracht und keine explizite Details der Programmierung. Weitere Erkenntnisse, Intentionen zwischen den Zeilen sowie Schlüsselszenen werden hervorgehoben und mit Zitaten belegt.

Reportage analysieren – Schluss

Selbstverständlich darf im Schlussteil das Fazit nicht fehlen. Was wollte der Interpret zum Ausdruck bringen und in wie weit ist es ihm gelungen? Ein persönliches Statement sollte nicht fehlen. Ebenfalls sollte das Maß an Authentizität bewertet werden und wichtige Thesen können erläutert werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here