Rede zur Jugendweihe schreiben: Anleitung & Tipps

Rede zur Jugendweihe schreiben

Zur Feier des Überganges junger Menschen ins Erwachsenenalter werden in ganz Deutschland jährlich zur Frühlingszeit zahlreiche Jugendweihen veranstaltet. Dabei blickt das Fest auf eine lange Tradition zurück. Bereits seit mehr als 150 Jahren kommt die ganze Familie zum weltlichen Pendant von Konfirmation und ähnlichem zusammen. Ein gelungenes Programm beinhaltet standardmäßig die feierliche Rede eines Elternteils oder des Gastgebers persönlich.

Roter Faden für jugendliche Redner

Selbstverständlich gehört es zum Anlass dazu, als kürzlich Geweihter an seinem Ehrentag der großen Ansprache mit einer gewissen Nervosität entgegenzufiebern. Selbst wenn die Feierstunde mit anderen Gleichaltrigen vorbei ist, bleibt die Aufregung bestehen. Um dennoch sicher und gelassen vor Freunden und Verwandten aufzutreten, ist eine gute Vorbereitung die beste Voraussetzung.

Schon im Vorfeld einen simplen und dennoch gelungenen Einstieg zu planen erleichtert Sprecher sowie Zuhörenden den Einstieg. So lockern eine kurze Begrüßung und ein ehrlicher Dank für Anwesenheit sowie Geschenke oder Glückwünsche die Stimmung zu Beginn. Grundsätzlich sollten im weiteren Verlauf besonders eigene Gedanken und Gefühle aufgriffen werden.

Zur Sprache kommen kann die individuelle Bedeutung des Tages, welche viel Raum zum Nachdenken gibt. Der Übergang in einen neuen Lebensabschnitt lässt einerseits einen nostalgischen Blick in die Vergangenheit zu. Kleine Anekdoten aus gemeinsamen Erlebnissen mit Anwesenden oder lehrreiche Erfahrungen tragen zu einer fesselnden Ansprache bei. Auf der anderen Seite lohnt auch ein Blick in die Zukunft. Pläne, Hoffnungen und Wünsche können mit den Gästen geteilt werden.

Hinweise zu Eltern als Vortragenden

Ähnlich dem Jugendlichen erleben auch Eltern diesen besonderen Tag als emotionale Achterbahnfahrt. Das Erwachsenwerden des eigenen Kindes bringt Stolz und Freude, aber auch eine Prise Wehmut mit sich. Eben jenen Gefühlen kann in der Rede offen Ausdruck verliehen werden. Die Beziehung zum Heranwachsenden und der persönliche Blick auf dessen Entwicklung, Fortschritte oder besonders geschätzte Seiten dient als berührendes Thema.

Ob direkt an den Gefeierten oder die Gäste gerichtet können Erinnerungen geteilt und Wünsche ausgesprochen werden. Im Vorhinein sorgen eine grobe Leitlinie sowie der ein oder andere Stichpunkt für die nötige Ordnung.

Der Schlüssel eines entspannten Auftretens

Ganz im eigenen Ermessen liegt der Einbezug humorvoller Passagen. Wichtig ist, sämtliche Ausführungen nicht übermäßig vom sonstigen, alltäglichen Tonfall oder der bevorzugten Wortwahl abzugrenzen. Andernfalls wirkt die Rede schnell wie ein Referat. Zudem verhilft es zu mehr Sicherheit, sich nicht verstellen zu wollen. Ebenfalls zur Untertützung dienen festgelegter Zeitpunkt der Rede (gegebenenfalls vor dem Essen) und deren ungefähre Länge.

Zuletzt sollte eines immer im Gedächtnis bleiben: kleine Patzer oder Aussetzer wird jeder der Versammelten verzeihen. Das Auditorium sind vertraute Menschen mit dem gemeinsamen Interesse, den Tag möglichst schön zu gestalten.

Hat dir der Beitrag gefallen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here