Basketball: Ball aus der Hand schlagen – erlaubt?

Basketball: Ball aus der Hand schlagen - erlaubt

Darf der Verteidiger dem Angreifer beim Basketball den Ball aus der Hand schlagen? Das ist eine oft gestellte Frage. Besonders dann, wenn der Angreifer den Ball fest in beiden Händen hält und sich in Standposition befindet.

1. Fall: Einwurf Situation

Bei einer Einwurf-Situation ist es einem Spieler verboten demjenigen, der den Ball einwirft aus den Händen zu schlagen. Bei einem Einwurf ist der Ball noch nicht im Spiel. Erst wenn der Ball tatsächlich eingeworfen wurde und damit Objekt des Spiels geworden ist, darf der Spieler diesen beim Dribbling des Gegners auch wegschlagen.

2. Fall: Ball in beiden Händen halten

Auch wenn der Spieler den Ball in beiden Händen hält ist ein Wegschlagen erlaubt, wenn dieser den Ball länger als drei Sekunden in den Händen hält. Dabei darf es sich aber nicht um ein brutales herausreißen handeln.

Der Ballwechsel bei guten oder professionellen Basketballspielern geht sehr schnell vor. Es ist eher ungewöhnlich, dass ein Spieler den Ball für eine längere Zeit in Standposition in den Händen hält.

Kein Körperkontakt

Bei dem Vorgang der Ballentnahme ist ein Körperkontakt zu vermeiden oder zumindest leicht erlaubt, solange daraus kein Foul entsteht. Hat der Angreifer den Basketball in den Händen, so darf der Verteidiger den Ball nicht mit einem intensiven Einsatz seines Körpers wegschlagen. In bestimmten Situation ist ein Zurückdrängen jedoch erlaubt. Der Angreifer würde sich in diesen Fällen aber in Bewegung befinden und ein Dribbling ausüben. In diesen Situationen darf der Ball ohne Probleme weggenommen werden.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Der Autor/Die Autorin des Artikels:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here