„Diesem“ oder „diesen“ – wann benutzt man was?

Wenn man Deutsch als Fremdsprache lernt, kann die Verwendung von „diesem“ und „diesen“ eine Herausforderung darstellen. Beide Wörter sind Pronomen und gehören zur Gruppe der Demonstrativpronomen. Das bedeutet, dass sie verwendet werden, um auf Personen, Dinge oder Ideen zu verweisen, die bereits bekannt sind oder gerade erwähnt wurden. Die Wahl zwischen „diesem“ und „diesen“ hängt vom Geschlecht, Kasus und Numerus des Substantivs ab, auf das sie sich beziehen.

Dativ und Akkusativ

In der deutschen Sprache gibt es vier Fälle: Nominativ, Genitiv, Dativ und Akkusativ. Der Dativ und der Akkusativ werden oft zusammen behandelt, da sie ähnliche Funktionen haben.

Unterschied zwischen Dativ und Akkusativ

Der Unterschied zwischen Dativ und Akkusativ liegt darin, ob das Substantiv das Ziel einer Handlung (Akkusativ) oder der Empfänger einer Handlung (Dativ) ist. In einfachen Worten: der Akkusativ bezeichnet das direkte Objekt im Satz, während der Dativ das indirekte Objekt ist.

Verwendung von Dativ und Akkusativ mit „diesem“ und „diesen“

Die Verwendung von „diesem“ und „diesen“ hängt vom Geschlecht, Kasus und Numerus des Substantivs ab, auf das sie sich beziehen. Im Dativ wird „diesem“ verwendet und im Akkusativ „diesen“. Hier ist ein Beispiel:

  • Ich gebe diesem Mann eine Flasche Wasser. (Dativ)
  • Ich gebe diesen Mann eine Flasche Wasser. (Akkusativ)

In diesem Beispiel wird „diesem“ verwendet, weil „Mann“ das Ziel der Handlung ist, also im Dativ steht. Wenn das Substantiv im Akkusativ stehen würde, würde „diesen“ verwendet werden.

Es ist wichtig zu beachten, dass es einige Ausnahmen und Sonderfälle gibt, auf die später im Artikel eingegangen wird.

Mit diesem Wissen sollten Sie in der Lage sein, „diesem“ und „diesen“ in Verbindung mit Dativ und Akkusativ korrekt zu verwenden.

Deklination von „diesem“ und „diesen“

Wie viele andere Wörter in der deutschen Sprache haben „diesem“ und „diesen“ eine spezielle Deklination, abhängig von Geschlecht, Kasus und Numerus des Substantivs, auf das sie sich beziehen.

Erklärung der Deklination

Die Deklination ist der Prozess, durch den Substantive, Adjektive und Pronomen ihre Form ändern, um ihre Rolle in einem Satz anzuzeigen. Es gibt sechs verschiedene Deklinationsformen für Substantive im Deutschen: Maskulinum, Femininum, Neutrum, Plural, gemischte Deklination und starke Deklination.

Deklination von „diesem“ und „diesen“ im Dativ

Im Dativ wird „diesem“ verwendet, wenn es sich auf ein maskulines oder neutrales Substantiv bezieht. Hier sind einige Beispiele:

  • Ich gebe diesem Mann eine Flasche Wasser. (Maskulinum)
  • Ich gebe diesem Kind ein Geschenk. (Neutrum)

Wenn sich „diesem“ auf ein feminines Substantiv im Dativ bezieht, ändert es seine Form zu „dieser“. Hier ist ein Beispiel:

  • Ich gebe dieser Frau ein Kompliment. (Femininum)

Deklination von „diesem“ und „diesen“ im Akkusativ

Im Akkusativ wird „diesen“ verwendet, wenn es sich auf ein maskulines oder neutrales Substantiv bezieht. Hier sind einige Beispiele:

  • Ich sehe diesen Mann. (Maskulinum)
  • Ich kaufe diesen Apfel. (Neutrum)

Wenn sich „diesen“ auf ein feminines Substantiv im Akkusativ bezieht, ändert es seine Form zu „diese“. Hier ist ein Beispiel:

  • Ich esse diese Banane. (Femininum)

Es ist wichtig zu beachten, dass es bei der Deklination von „diesem“ und „diesen“ Ausnahmen und Besonderheiten gibt, auf die später im Artikel eingegangen wird.

Indem Sie die Deklination von „diesem“ und „diesen“ verstehen, können Sie sicherstellen, dass Sie sie korrekt verwenden.

Verwendung von „diesem“ und „diesen“

Die Verwendung von „diesem“ und „diesen“ hängt vom Geschlecht, Kasus und Numerus des Substantivs ab, auf das sie sich beziehen. Hier sind einige Regeln und Beispiele, die Ihnen helfen können, die Verwendung von „diesem“ und „diesen“ besser zu verstehen:

Unterschiede in der Verwendung

Grundsätzlich wird „diesem“ verwendet, wenn sich das Substantiv im Dativ befindet, und „diesen“ wird verwendet, wenn sich das Substantiv im Akkusativ befindet. Hier sind einige Beispiele:

  • Ich gebe diesem Mann eine Flasche Wasser. (Dativ)
  • Ich sehe diesen Mann. (Akkusativ)

Es ist wichtig zu beachten, dass die Verwendung von „diesem“ oder „diesen“ auch vom Geschlecht des Substantivs abhängt. Zum Beispiel:

  • Ich gebe dieser Frau ein Kompliment. (Dativ, femininum)
  • Ich esse diese Banane. (Akkusativ, femininum)

Anwendung von „diesem“ und „diesen“ in der Praxis

In der Praxis kann die Wahl zwischen „diesem“ und „diesen“ jedoch komplizierter sein als nur die Berücksichtigung von Geschlecht, Kasus und Numerus. Hier sind einige zusätzliche Regeln und Beispiele, die Ihnen helfen können:

  • Wenn sich das Substantiv auf eine Person bezieht, wird normalerweise „diesem“ verwendet. Zum Beispiel: Ich gebe diesem Mann ein Geschenk.
  • Wenn sich das Substantiv auf ein Objekt bezieht, wird normalerweise „diesen“ verwendet. Zum Beispiel: Ich kaufe diesen Apfel.
  • Wenn das Substantiv in der Nähe des Sprechers ist, wird normalerweise „dieser“ verwendet. Zum Beispiel: Kannst du mir diesen Stift geben? (wenn der Stift in der Nähe des Sprechers liegt)
  • Wenn das Substantiv in der Nähe des Hörers ist, wird normalerweise „jener“ verwendet. Zum Beispiel: Kannst du mir jene Flasche Wasser geben? (wenn die Flasche in der Nähe des Hörers liegt)

Einige Beispiele

Hier sind einige weitere Beispiele für die Verwendung von „diesem“ und „diesen“:

  • Ich gebe diesem Kind ein Geschenk. (Dativ, Neutrum)
  • Ich esse diesen Keks. (Akkusativ, Maskulinum)
  • Ich kaufe diese Schuhe. (Akkusativ, Femininum)
  • Ich gebe dieser Katze Futter. (Dativ, Femininum)

Es ist wichtig zu beachten, dass es bei der Verwendung von „diesem“ und „diesen“ auch Ausnahmen und Sonderfälle gibt, auf die später im Artikel eingegangen wird.

Indem Sie die Regeln und Beispiele für die Verwendung von „diesem“ und „diesen“ kennen, können Sie Ihre Sprachkenntnisse verbessern und sich in der deutschen Sprache sicherer fühlen.

diese Schuhe. (Akkusativ, Femininum)

  • Ich gebe dieser Katze Futter. (Dativ, Femininum)

Es ist wichtig zu beachten, dass es bei der Verwendung von „diesem“ und „diesen“ auch Ausnahmen und Sonderfälle gibt, auf die später im Artikel eingegangen wird.

Indem Sie die Regeln und Beispiele für die Verwendung von „diesem“ und „diesen“ kennen, können Sie Ihre Sprachkenntnisse verbessern und sich in der deutschen Sprache sicherer fühlen.

War dieser Artikel hilfreich?

Ja
Nein
Vielen Dank für dein Feedback!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein