Uni-24.de » TV International » Afghanisches TV online im Live Stream gucken – wo geht das?

Afghanisches TV online im Live Stream gucken – wo geht das?

  • by Anatoli Bauer

Das deutsche Fernsehen hat zwar viel zu bieten, doch manchmal wünschen Sie sich etwas anderes. Gerade, wenn Sie aus Afghanistan kommen, möchten Sie auch weiterhin Ihre afghanischen TV-Sender genießen. Das Problem ist, dass jene meist nicht per Satellit oder Receiver empfangen werden können. Glücklicherweise gibt es das Internet, denn darüber können Sie entspannt fernsehen. Das Einzige, was Sie benötigen, ist eine stabile Internetverbindung und einige Minuten Geduld.

Die besten Anbieter für kostenlosen TV-Genuss

Das Internet ist voller Anbieter für Live-TV, jedoch haben nicht alle afghanische TV-Sender im Sortiment. Es gibt aber einige Vertreter, welche sich besonders gut eignen. Diese stellen wir kurz vor, sodass Sie direkt mit dem Fernsehen beginnen können.

TREFOIL.TV: TREFOIL.TV ist eine wunderbare Lösung, wenn Sie sowohl afghanischen TV als auch einige Sender aus anderen Ländern sehen wollen. Der Anbieter hat viele unterschiedliche Sender parat, welche sowohl ohne eine Anmeldung als auch Kosten angesehen werden können. Zu den beliebtesten afghanischen Sendern zählen ARIA TV, Noor TV oder RTA TV.

AfghanLive: Ein weiterer Anbieter ist AfghanLive. Die komplette Seite ist auf afghanische TV-Sender ausgelegt und von daher perfekt, wenn Sie sich nicht mit anderen Kanälen beschäftigen wollen. Wählen Sie einfach den gewünschten Sender aus und nach wenigen Sekunden startet die Live-Übertragung. Auch bei AfghanLive gibt es die beliebtesten Sender direkt zum Loslegen.

Television-Live: Television-Live ist ähnlich wie TREFOIL.TV und bietet eine lange Liste von bekannten afghanischen TV-Sendern. Ein Klick reicht aus und schon wird der Stream gestartet. Der Service ist kostenlos und kann ohne eine Registrierung in Anspruch genommen werden.

Sicherlich ist das nur eine kleine Auswahl der kostenlosen Angebote aus dem Internet. Allerdings müssen Sie vorsichtig sein, denn es gibt auch viele Betrüger, welche es auf Ihre Daten abgesehen haben. Registrieren Sie sich also auf keiner Seite, bei der Sie sich nicht sicher sind, dass es sich tatsächlich um einen seriösen Anbieter handelt. Außerdem sollte stets ein hochwertiges Antiviren-Programm installiert sein, damit sich nicht irgendwelche schädliche Software einnistet.

Streamingdienste – Eine sichere Lösung

Viele Webseiten sind nur über den PC zugänglich, doch möchten Sie auch auf Ihrem Fernseher oder auf mobilen Endgeräten afghanischen TV verfolgen, dann sollten Sie sich für Streamingdienste entscheiden. Die Rede ist von Streamingdiensten, welche sich auf den Fernsehgenuss spezialisiert haben, wie zum Beispiel Zattoo. Hier finden Sie über 200 Sender aus allen Teilen der Welt. Ein großes Problem ist aber, dass afghanische Sender nicht zum klassischen Streamingpaket dazugehören. Das bedeutet, Sie müssen noch ein Länderpaket hinzubuchen. In diesem sind anschließend alle beliebten afghanischen TV-Sender enthalten. Jetzt erhalten Sie den Vorteil, dass Sie ganz entspannt durch die verschiedenen Kanäle wählen können und auch keine unschönen Überraschungen fürchten müssen.

Es gibt aber einen Knackpunkt, denn der Service ist nicht kostenlos. Das bedeutet, Sie müssen sowohl für den Streamingdienst als auch das anschließende Länderpaket etwas bezahlen. Je nach Angebot können das leicht mehr als 20 Euro im Monat sein. Dafür können Sie aber auch auf die anderen Angebote des Serviceleisters zugreifen. Zum Beispiel die Mediathek, wo bereits gezeigte Sendungen gesammelt werden. Viele Streamingdienste haben aber auch Filme, Serien und Sendungen im Angebot, die überhaupt nicht im TV gezeigt werden.

Offizielle Webseiten – Versuchen Sie Ihr Glück

Die dritte Möglichkeit sind die offiziellen Webseiten der jeweiligen TV-Sender. Nicht jeder Kanal hat eine eigene Webseite, doch teilweise finden Sie auf jener einen Live-Stream des aktuellen Programms. Sie können ihm kostenlos folgen, inklusive Werbung. Auch eine Mediathek ist häufig verfügbar, wobei Ihnen bewusst sein muss, dass es diese Seiten weder in Englisch noch Deutsch gibt. Es kommt aber ein weiteres Problem auf Sie zu, denn viele Angebote sind geografisch beschränkt. Für Sie bedeutet das, dass Sie aus Deutschland keinen Zugriff auf das Angebot haben. Nur Personen mit einem Standort in Afghanistan können den Service nutzen. Glücklicherweise gibt es heutzutage ein VPN (Virtual Private Network). Das Netzwerk simuliert, dass Sie sich außerhalb von Deutschland befinden. Um genau zu sein, in Afghanistan, sodass die geografischen Grenzen geöffnet werden. Sie werden nicht mehr von den Seiten geblockt, sondern können diese wie gewohnt nutzen. Abschließend benötigen Sie nur noch eine stabile Internetverbindung. Liegt diese nicht vor, könnte es andauernd zu Rucklern oder anderen Problemen kommen. Unterwegs sollten Sie hingegen nach einem Gratis-WLAN suchen, da Sie ansonsten viele Daten verbrauchen.

Hat dir der Beitrag gefallen?