Schildkröt- Puppen Wert ermitteln – so gehts

Schildkröt-Puppen sind gerade bei Sammlern sehr beliebt, vor allem deswegen, weil sie zumeist auch schon sehr alt und daher auch wertvoll sind. Wenn auch Sie eine dieser Puppen besitzen und feststellen wollen, ob es sich auch wirklich um eine echte handelt, sollten Sie sich den folgenden Beitrag durchlesen.

Wieviel ist meine Schildkröt-Puppe wert?

Wenn Sie eine Schildkröt-Puppe besitzen, ist es sicherlich schon viele Jahre her, dass Sie diese erworben oder geschenkt bekommen haben. Dementsprechend ist es auch nicht leicht, den genauen Wert der Puppe festzustellen. Wie auch bei vielen anderen Sammlerstücken haben das Alter, der Zustand und auch die Seltenheit einen großen Einfluss auf den jeweiligen Wert. Die Firma Schildkröt gibt es seit dem Jahr 1873 und im Jahr 1896 wurde die erste Celluloidpuppe hergestellt. Natürlich haben Puppen, die aus dieser Zeit stammen, einen enormen Sammlerwert und sind auch dementsprechend begehrt.

Habe ich eine echte Schildkröt-Puppe?

Um herauszufinden, ob Sie wirklich eine echte Schildkröt-Puppe besitzen, sollten Sie nachsehen, ob sich an der Puppe ein Schildkrötenzeichen befindet oder aber auch eine Schildkröte mit Raute. Denn zwischen den Jahren 1895 und 1899 wurden zwei Zeichen verwendet, um zu unterstreichen, dass sich um eine echte Puppe handelt. Ab dem Jahr 1950 wurde für die Herstellung jedoch das oben erwähnte Celluloid durch Tortulon ersetzt, aufgrund einer hohen Brandgefahr. Wenn Sie eine Schildkröt-Puppe besitzen, die noch aus Celluloid gefertigt wurde, stammt diese sehr wahrscheinlich aus der Zeit vor 1950 und ist daher auch schon sehr alt.

Lassen Sie sich die Echtheit der Puppe bescheinigen

Wenn Ihre Puppe nicht mehr besonders gut erhalten ist, können Sie diese von der Firma Schilkröt restaurieren lassen. Und wenn Sie die Puppe dann sowieso schon bei dem Hersteller abgegeben haben, können Sie sich auch gleich den Wert und die Echtheit bestimmen lassen. Wenn die Puppe hingegen nicht restauriert werden muss, und Sie lediglich wissen wollen, ob sie echt ist und welchen Wert sie hat, müssen Sie sie gar nicht erst einschicken.

Auch interessant:  Brillen im Internet bestellen - Anbieter im Vergleich Teil 2

Hierfür reicht es aus, wenn Sie einige Fotos von der Puppe machen und diese per E-Mail an Schildkröt schicken. Gegen einen geringen Betrag wird eine professionelle Expertise erstellt und sie wissen endlich, was die Puppe wert ist und vor allem auch, ob es sich um eine echte Schildkröt-Puppe handelt. Aber auch das Internet kann hierbei behilflich sein, dann einige Seiten beschäftigen sich lediglich mit der Echtheit und dem Wert von Puppen. Eine von diesen ist Puppenliste.de, hier können Sammler aber auch Händler einiges über die diversen Puppen erfahren.

1 KOMMENTAR

  1. Was ist meine Schilkrötpuppe Christel 64 cm groß vollkommen unbeschädigt, mit Raute im Nacken und
    Zahl 57/64 Original ais 1953/54. Nur die Wimpern sind ausgefallen, deshalb gehen die Augen beim Schlafen nicht richtig zu, und der Gumme in Arm und Bein ist nicht mehr sehr straff. Ansonsten keine Veränderungen. Fotos können geschickt werden.
    Wer kann mir in etwa den Wert nennen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here