Wo finde ich meine Krankenkassennummer? – Aufklärung

Jeder der Gesetzlich- oder Privat-Krankenversichert ist erhält von der zuständigen Krankenkasse eine Versichertenkarte. Auf dieser Karte sind alle Daten gespeichert, die ein Arzt für die Abrechnung braucht. Seit 2012 wurde die gängige Krankenkassenkarte durch die Elektronische Gesundheitskarte ersetzt.

Auf der Krankenkassenkarte sind folgende Informationen zu finden:

  • Name und Ort der ausstellenden Krankenkasse
  • Kassennummer oder das Institutionskennzeichen
  • Kartennummer
  • Titel (wenn vorhanden)
  • Der Vorname
  • Ein Namenszusatz wenn vorhanden (freiwillig)
  • Der Familienname
  • Das Geburtsdatum
  • Der Ländercode
  • Die Anschrift (Postleitzahl, Ort und Straße)
  • Die Krankenversichertennummer
  • Der Versichertenstatus

Seit einigen Jahren werden auch Lichtbilder von Versichertenpersonen über 15 Jahren auf der Krankenversicherungskarte abgedruckt.

Dem zufolge findet man die Krankenkassennummer oder auch das Institutionszeichen, was beides das Gleiche ist auf der Krankenkassenkarte. Diese Nummer identifiziert eindeutig, bei welcher Krankenkasse man versichert ist. Die Krankenkassennummer entspricht der Bankleitzahl einer Bank.

Normalerweise ist die Krankenkassennummer unten links auf der Karte zu finden. Gleich neben der Versicherungsnummer.

Folglich kommt erst die Krankenkassennummer, dann die Versichertennummer und dann der Status der versicherten Person. Das sind die wichtigsten Daten in Kurzform.
Grundsätzlich ist das Einfachste die Krankenkassennummer auf der Versichertenkarte zu suchen, ansonsten findet man die Nummer auch im Briefkopf eines jeden Schreibens der Versicherung. In allen offiziellen Dokumenten wird auch immer die Krankenkassennummer angegeben, damit die Zuordnung leichter fällt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here