Was bedeutet “Name des Karteninhabers”? – Aufklärung

Name des Karteninhabers

Wenn man eine Kreditkarte oder auch eine Karte für ein dazugehöriges Girokonto bei einer Bank hat, dann wird diese auf eine oder, in bestimmten Fällen eines Partnerkontos, auf eine oder zwei Personen zugelassen, welche in diesem Fall auch die Inhaber der Karte sind.

Wenn man zum Beispiel Anträge für Zahlungen ausfüllt, Gehalt von einem Arbeitgeber erhalten möchte oder die Karte als Ausweismöglichkeit nutzen möchte, dann ist es wichtig, dass der Inhaber der Karte die Person ist, welche den Antrag stellt oder sich durch diese Karte ausweisen möchte.

Die Karte gehört somit der Person, welche namentlich auf dieser festgehalten ist, was bei einigen, nicht bei allen, durch die Unterschrift des Karteninhabers, bezeugt und bestätigt wird.

Der Vor- und Nachname

Damit der Karteninhaber der Karte, welche entweder eine Kreditkarte oder eine Karte für ein Girokonto sein kann, ausgemacht werden kann, gibt es mehrere Möglichkeiten. Zum einen gibt es die visuelle und, zum anderen, die elektronische Möglichkeit.

  • Die visuelle Möglichkeit und Darstellung des Karteninhabers ist für all die Menschen sichtbar, welche die Karte in der Hand halten. Denn, die Person, welche das Konto bei einer Bank eröffnet hat, ist gleichzeitig auch der Inhaber des Kontos und der dazugehörigen Karte, was durch den Namen auf der Karte bezeugt und bewiesen wird. Der Name ist dabei sichtbar und in Druckbuchstaben auf der linken Seite unten auf der Vorderseite aufgedruckt, sodass dieser für jeden ersichtlich ist.
  • Zusätzlich zu der visuellen Möglichkeit den Karteninhaber einer Karte auszumachen, gibt es auch die elektronische Möglichkeit. Denn, der Magnetstreifen, welcher sich auf einer jeden Karte befindet, dient nicht nur der Zahlung von Summen per Kartenzahlung, sondern auch der Speicherung der Daten des Karteninhabers.

KreditkarteAusnahmen

Der Karteninhaber einer Karte ist, in der Regel, immer eine Person, welche automatisch auch der Inhaber des Kontos ist.
Es gibt jedoch auch einige Ausnahmen. So kann zum Beispiel bei Prepaid-Kreditkarten oder Businesskarten die jeweilige Firma oder Bank als Karteninhaber auf der Karte abgedruckt sein.

Darstellung des Namens

Der Name des Karteninhabers wird auf der Karte immer komplett angegeben. Eine Ausnahme ist in diesem Fall wenn der Name zu lang ist und aus Platzgründen nicht komplett auf die Karte passt. Es ist jedoch gesetzlich vorgegeben, dass auf der Karte mindestens der Vorname und auch der Nachname des Karteninhabers auf der Karte lesbar und abgebildet sein muss.

Hat dir der Beitrag gefallen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here