Uni-24.de » TV » Warum hat Harry Potter überlebt? – Aufklärung

Warum hat Harry Potter überlebt? – Aufklärung

  • by Anatoli Bauer

Wissenswertes

Die Kinder- und Jugendromanreihe mit dem Titel “Harry Potter” wurde von der englischen Schriftstellerin Joanne K. Rowling geschrieben und nach der männlichen Hauptfigur benannt. Die Reihe aus dem Fantasy-Genre umfasst sieben Bücher und wurde in acht Teilen verfilmt.

Inhalt

Die Bücher erzählen die Geschichte des jungen Harry Potter, der nach dem Tod seiner Eltern in die Obhut seiner Tante und deren Familie gegeben wird. Harry fristet ein tristes Dasein, bis er an seinem elften Geburtstag erfährt, dass er von Zauberern abstammt und fortan die Hogwartsschule für Hexerei und Zauberei besuchen wird. Dort lernt Harry, Ron und Hermine, die später seine besten Freunde werden und viele andere spannende Menschen, Geschichten und Zaubersprüche kennen.
Die Leser können Harry und seine Freunde bei seinen Abenteuern, Problemen des Erwachsenwerdens und bei seinem Kampf gegen den dunklen Lord Voldemort begleiten.

Harrys Eltern

Es existiert eine Prophezeiung, die besagt, dass ein besonderer Junge der Einzige sein wird, der Lord Voldemort, der die magische Welt seit jeher in Angst und Schrecken versetzt, zur Strecke bringen kann. So macht sich Lord Voldemort daran, den zu diesem Zeitpunkt ein Jahr alten Harry Potter zu töten. Dabei stellen sich ihm Harrys Eltern James und Lily Potter in den Weg. Lord Voldemort tötet beide. Nur das Baby Harry überlebt den Todesfluch.

Lebensopferschutz

In dem Moment, in dem sich Lily Potter aus Liebe vor ihren Sohn stellt und ihr Leben für seines Opfers, aktiviert sie eine uralte Form der Magie. Es ist der sogenannte Lebensopferschutz. Diese Magie bewirkt, dass derjenige, der durch das Opfer eines anderen überlebt, fortan von einem Schutzzauber umgeben ist. Dieser Zauber wird Teil des Blutes des Überlebenden. Dieser Lebensopferschutz führt dazu, dass der Todesfluch, den Lord Voldemort gegen Harry Potter ausspricht, an diesem abprallt und den dunklen Lord selbst trifft. Die Folgen sind eine blitzförmige Narbe auf Harrys Stirn und die Zerstörung Lord Voldemorts Körper.

Horkruxe

Ein Horkrux ist ein Gefäß oder ein Objekt, in dem ein Zauberer durch dunkle Magie einen Teil seiner Seele einschließen kann, der sich abspaltet, sobald er einen Mord begeht.

Lord Voldemort strebt seit jeher nach Unsterblichkeit. Aus diesem Grund hat er seine Seele in sieben Teile gespalten. Die Horkruxe, in denen die einzelnen Teile von Lord Voldemorts Seele aufbewahrt werden, führen dazu, dass seine Seele erdgebunden bleibt, wenn versucht wird, ihn zu töten. Als Lord Voldemort einen Todesfluch gegen den ein Jahr alten Harry Potter richtet und dieser Fluch aufgrund des Lebensopferschutzes auf ihn selbst übergeht, wird nur sein Körper zerstört. Seine Seele kann überleben, weil Teile von ihr unversehrt in verschiedenen Horkruxen eingeschlossen sind.
Im weiteren Verlauf der Geschichte erfahren auch Harry, Ron und Hermine von den Horkruxen und machen sich auf den Weg, diese zu zerstören, um schlussendlich Lord Voldemort töten zu können.

Der verbotene Wald

Im letzten Teil der Buchreihe “Harry Potter und die Heiligtümer des Todes” versucht Lord Voldemort ein weiteres Mal mit einem Todesfluch Harry zu töten. Zunächst scheint er damit auch Erfolg gehabt zu haben. Doch es kommt anders.
Harrys Mutter, Lily Potter, löste mit ihrem Tod den Lebensopferschutz aus, der Harry Potter von da an beschützte und dazu führte, dass Lord Voldemort ihn nicht töten kann.

In “Harry Potter und der Feuerkelch”, dem fünften Teil der Reihe, hält Voldemort Harry fest, um sich mit seinem Blut einen neuen Körper zu erschaffen. Dieses Wiedergeburtsritual führt dazu, dass in Lord Voldemorts Körper von nun an auch Harrys Blut und der Lebensopferschutzzauber von Lily Potter fließt. Dementsprechend wird der Schutzzauber aufrechterhalten und Lord Voldemort ist nicht fähig, Harry Potter zu töten.

Dennoch begibt sich Harry freiwillig in den verbotenen Wald. Er hat herausgefunden, wie er den dunklen Lord ein für alle Mal besiegen kann. Damals, als Lord Voldemort schon einmal versuchte, Harry zu töten, ging ein Teil von seiner Seele auf Harry über und machte ihn selbst unbeabsichtigt zu einem Horkrux. Harry stellt sich Lord Voldemort unbewaffnet entgegen und opfert sich selbst. Der Todesfluch, den Voldemort gegen Harry richtet kann ihn aufgrund des übertragenen Schutzzaubers in Voldemorts Blut, nicht töten, aber es zerstört Voldemorts Seelenstück, das sich in Harry befindet. Damit verbleibt nur noch ein einziger Horkrux. Das ist die Schlange Nagini, die schlussendlich von Neville Longbottom umgebracht wird. So kann Harry Voldemort endgültig zur Strecke bringen.

Hat dir der Beitrag gefallen?