Uni-24.de » TV » Warum hat Voldemort Harry Potters Eltern getötet? – Aufklärung

Warum hat Voldemort Harry Potters Eltern getötet? – Aufklärung

  • by Anatoli Bauer

Die siebenbändige Saga um einen verwaisten Jungen, der bis zu seinem 11 Lebensjahr nicht ahnt, dass er ein Zauberer und zudem eine der berühmtesten Persönlichkeiten jener Welt ist, von der er so lange nichts ahnte, ist eine der erfolgreichsten Buchserien für Jugendliche und junge Erwachsene, die das 20. Jahrhundert hervorgebracht hat. Die Geschichten um Harry Potter und seine Freunde zogen ganze Generationen von jungen Bücherwürmern in ihren Bann. Man findet heutzutage kaum junge Erwachsene, für die die Welt von Harry Potter nicht ein so essenzieller Bestandteil von Popkultur ist, dass sie wie selbstverständlich alle Details der Geschichte nacherzählen könnten, würden sie nach ihnen gefragt. Für diejenigen, an denen die Geschichte des “Jungen, der überlebte” dennoch vorüber gegangen ist, geht der folgende Text der Frage nach, wie es überhaupt dazu kommen musste, dass Harry Potter als Vollwaise bei seiner Tante und Onkel aufwuchs.

Was macht Harry Potter so berühmt und wie starben seine Eltern?

In sieben Bänden begleiteten junge Hexen- und Zaubererfans über viele Jahre den jungen Magier Harry Potter in seiner Schullaufbahn und wurden gemeinsam mit ihm Erwachsen. Ebenso wie er, entdeckten sie so Band für Band die Geheimnisse seiner Vergangenheit. Während sein Onkel und seine Tante Vernon und Petunia Dursley, (Sie ist die Schwester von Harry Potters Mutter Lily.) bei denen er nach dem Tod seiner Eltern aufwächst, den Jungen mit der Blitznarbe in den ersten Jahren seines Lebens im Glauben lassen, dass seine Eltern bei einem Autounfall ums Leben gekommen seien und zudem alles dafür tun, dass Harry nicht erfährt, dass er über magische Fähigkeiten verfügt, ist er in der Welt der Zauberer und Hexen eine äußerst berühmte Persönlichkeit. Von diesem Umstand erfährt Harry Potter erst, als er an seinem elften Geburtstag die Einladung nach Hogwarts, der Schule für Zauberei, bekommt. Hagrid, der im Verlauf der Geschichte zudem zu einem der besten Freunde von Harry wird und ihm diese Nachricht an jenem Tag persönlich überbringt, erzählt ihm auch die Wahrheit über den Tod seiner Eltern. Als Harry gerade einmal 15 Monate alt war, wurden seine Eltern von Lord Voldemort, dem Hauptschurken des Harry-Potter- Universums, auf brutale Art ermordet, da sie verhindern wollten, dass er Harry selbst tötet, der Aufgrund einer Prophezeiung sein eigentliches Ziel war. Der Tötungszauber, den Voldemort auf Harry richtete, wandte sich jedoch gegen ihn selbst, brachte ihn jedoch nicht um, sondern verdammte ihn dazu sich jahrelang als körperloses Wesen durch die Wälder Albaniens zu irren und dort auf eine Möglichkeit zu warten, wieder zu alter Stärke zurück finden zu können. Harry Potter selbst wurde durch die Geschehnisse jener Nacht schlagartig über Nacht berühmt. “Der Junge, der überlebte” wurde in der Gemeinschaft von Zauberern und Hexen als derjenige gefeiert, durch den selbige die Fesseln der Schreckensherrschaft Lord Voldemorts abstreifen konnte und dadurch wie ein Heiliger verehrt. Die Blitznarbe, durch die Harry gekennzeichnet wurde, macht ihn für jeden als “der Junge, der überlebte” erkennbar.

Was besagt die Prophezeiung und weshalb wollte Voldemort Harry Potter umbringen?

Die Prophezeiung, die Lord Voldemort dazu brachte, Harry Potter umbringen zu wollen, war dem Dunklen Lord, wie ihn seine Anhängerschaft, die Todesser, auch nennen zum Zeitpunkt seiner Entscheidung nur zu einem Teil bekannt. Der ihm bekannte Teil beschwört die Geburt eines Kindes herauf, das ihm (Lord Voldemort) ebenbürtig sein und seinen Sturz hervorrufen würde. Das Kind würde Ende Juli geboren, und zwar Eltern, die Lord Voldemort bereits drei Mal vorher entkommen konnten. Da die Beschreibung der Prophezeiung auf Lily und James Potter als Mitglieder des Ordens des Phönix’ und ihren Sohn Harry zutraf, entschied Lord Voldemort Harry bereits als kleines Kind umbringen zu wollen. Da ihm die Prophezeiung nur fragmentarisch bekannt war, beging er damit einen folgenschweren Fehler, der ihn beinah seine gesamte Macht kostete und Harry als denjenigen kennzeichnete, der am Ende allein dazu in der Lage sein könne, den Dunklen Lord zu besiegen. Somit erfüllte Lord Voldemort selbst den ihm unbekannten Teil der Prophezeiung und besiegelte so sein eigenes Schicksal. Im weiteren Verlauf der Buchreihe wird zudem offenbart, dass die durch Voldemort getroffene Wahl in der Sicht auf die Gefahr für seine Macht völlig willkürlich war, denn der Inhalt der Prophezeiung traf ebenso gut auf Harrys Mitschüler Neville zu, der ebenso Ende Juli geboren wurde und dessen Eltern ebenfalls drei Mal dem Dunklen Lord entrinnen konnten.

Hat dir der Beitrag gefallen?