Was ist eine Epipher? – Beispiele, Wirkung & Erklärung

Die Epipher ist eine Rhetorische Figur, die sehr häufig in vielen literarischen Texten vorkommt. Die Epipher ist eine ständige Wiederholung am Ende von mehreren Sätzen, Strophen oder Verse. Das Gegenteil von der Epipherist die Anapher. Bei der Anapher kommt es immer am Anfang des Satzes zu Wiederholungen anstatt am Ende.

Der Begriff „Epipher“ kommt von dem griechischen Wort „Epiphora“. Übersetzt heißt es so gut wie „Zugabe“oder „Hinzufügen“. Anhand der Übersetzung kannst du schon erahnen worum es bei dem Begriff „Epipher“ geht. Das bedeutet, dass du bestimmte Wörter am Ende des Satzes wiederholt hinzufügst.

Hier siehst du wie eine Epipher aussieht anhand eines Beispiels.

Mir geht es gut. Meinem Vater geht es gut. Dem Rest meiner Familie geht es gut. Allen geht es gut.

Bei dem Beispiel siehst du, wie am ende jedes Satzes die Wörter „geht es gut“ wiederholen. Deshalb nennt man diese Epipher.

Es gibt sehr viele Beispiele in der Lyrik, wo man ganz gut erkennen kann, ob es sich um eine Epipher handelt oder nicht. Hier siehst du noch weitere Beispiele.

  • – Sie sagte – Schmerzen sind heilbar. Wunderbar, auch Liebe sei heilbar.
  • – Ich lieb’ es nicht das fremde Land; ich Hass‘ es fast, das fremde Land.
  • – Vielleicht haltet ihr uns nicht für Idioten, jedenfalls macht ihr uns zu Idioten.
  • – Und das nur für Dich, für immer und Dich, für immer und Dich
  • – „Doch alle Lust will Ewigkeit-, will tiefe, tiefe Ewigkeit!“

Bei den Beispielen siehst du, wie sich immer das letzte Wort wiederholt.

– In den ganzen Beispielen gibt es genau eine Gemeinsamkeit. Und zwar wird da immer genau ein Wort betont. Entweder das Wort, „heilbar“ oder das Wort „Idioten“. Es kann natürlich auch sein das mehrere Wörter wiederholt werden, wie zum Beispiel „das fremde Land“ oder „für immer und Dich“. Da diese Wörter sehr stark betont werden, kannst du davon ausgehen, dass die Epipher für die Verstärkung eines Wortes dienen soll.

Weitere interessante Artikel:  Was ist eine Epanodos? - Beispiele, Wirkung & Erklärung

Die Funktion und die Wirkung einer Epipher

Es ist sehr schwer eine Wirkung bei einer Epipher zu erzeugen, da du nicht weißt ob es nicht noch andere Funktionen oder Wirkungen gibt. Wenn du einer Epipher nur eine Wirkung zuordnest, kann es passieren, dass du dich nur auf diese Wirkung konzentrierst. Deshalb musst du immer genau schauen ob es nicht noch andereFunktionen oder Wirkung gibt, als nur eine.

Eine Übersicht der Wirkungen und Funktionen

Das Gegenteil einer Epipher ist die Anapher. Bei der Anapher wird das erste Wort im Satz immer wiederholt und nicht das letzte Wort eines Satzes. Wenn man die Anapher und die Epipher miteinander verbindet, nennt man dies Symploke.
Die Epipher ist quasi eine Wortwiederholung. Diese Wortwiederholungen sorgen dafür, dass bestimmte Aussagen mehr betont und verstärkt werden.

Ich hoffe, du hast das jetzt einigermaßen verstanden, was das Wort „Epipher“ bedeutet und kannst das in den Abschlussprüfungen und im Unterricht auch anwenden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here