Englisch als Weltsprache – Vor- und Nachteile

Es gibt fast 7000 Sprachen auf der Welt die alle unterschiedliche Akzente besitzen. Eine Sprache war 70 Jahre lang die meistgesprochene Sprache der Welt: Englisch. Fast 70 Jahre lang war sie die Weltsprache der Erde. Heute im 21. Jahrhundert gehört das Englisch immer noch zu den 5 am meisten verwendeten Sprachen der Welt. Doch Englisch als Weltsprache hat Vor- und Nachteile. Welche das sind, zeigen wir Ihnen.

Vorteile der englischen Sprache

Eindeutig der größte Vorteil der englischen Sprache, ist ihre Einfachheit. Es gibt sehr viele Vokabeln, was die Kommunikation sehr erleichtert, da es für jede Gelegenheit passende Wörter und Formulierungen gibt. und die Grammatik ist sehr vereinfacht. Dadurch ist sie schnell zu lernen. Das geht sogar so kinderleicht, dass selbst in den Vorschulgruppen in den Kindergärten schon erste englische Wörter gezeigt werden.

Nachteile der englischen Sprache

Eines der größten Nachteile ist der politische »Beigeschmack«. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde die englische Sprache zum Symbol des Sieges durch Amerika. Es wird deswegen auch als Symbol der »Vorherrschaft« der westlichen Kultur angesehen. Ein nicht ganz so wichtiger Nachteil wäre, dass Englisch oft nur als zweit- oder Drittsprache gelernt.

Denn es gibt bei weitem mehr Sprachen auf der Erde, die häufiger gesprochen werden. Für Nicht-Europäer ist das Erlernen der englischen Sprache weitaus schwieriger. Man muss wissen, dass viele Sprachen innerhalb von Europa eng miteinander verwandt sind und die Europäer somit weniger Probleme haben, eine Sprache zu erlernen die in einem anderen EU-Land gesprochen wird, als jemand der Nicht-Europäer ist.

Top-Five

Laut dem Verzeichnis des Ethnologie im Jahre 2009 gibt es exakt 6900 Sprachen weltweit. Es wurden die 5 Sprachen ermittelt, die auf der Welt am häufigsten gesprochen werden. Auf Platz 5 liegt arabisch. Hier gibt es mehr als 295 Millionen Muttersprachler. Auf Platz 4 liegt Hindi, mit mehr als 310 Millionen Muttersprachler. Auf Platz 3 befindet sich Englisch mit mehr als360 Millionen Muttersprachler.

Die zweithäufigste Sprache der Welt ist Spanisch. Es gibt mehr als 523 Millionen Muttersprachler die Spanisch als ihre Muttersprache verwenden. Auf Platz 1, und damit die am häufigste verwendete Sprache ist Chinesisch, mit mehr als eine Milliarde Muttersprachler.

Es gibt also keine »Weltsprache« an sich, die überall gesprochen wird. Englisch ist und bleibt jedoch eine Sprache, die sich weiterhin gut etablieren lässt und schnell gelernt werden kann, auch als Zweit-, Dritt-, oder Viertsprache. Sie ist die einflussreichste Sprache der Welt, auch wenn sie nicht überall gesprochen oder verstanden wird.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.